Events: 25. OpaccUserGroup 2010, NEWEMAG, Rotkreuz
NEWEMAG AG
Erlenstrasse 2
6343 Rotkreuz ZG

25. OpaccUserGroup 2010, NEWEMAG, Rotkreuz

Donnerstag, 29. - Donnerstag, 29. April 2010, 16:30 - 00:00 UhrNEWEMAG AG, Rotkreuz

Die NEWEMAG AG zählt in der Schweiz zu den führenden Anbietern von Werkzeugmaschinen für Drehen und Fräsen. Geboten wird ein umfassendes Produktsortiment verbunden mit Beratungs- und Service-Leistungen für eine hohe Verfügbarkeit und Wertbeständigkeit der Maschinen. Begonnen wurde 1975 mit 5 Personen. Heute ist die NEWEMAG AG Arbeitgeberin für über 30 qualifizierte Mitarbeitende. Der Branchentrend bewegt sich in Richtung noch grösserer, noch schnellerer, vollautomatisierter Bearbeitungs-Center, welche Drehen, Fräsen und Schleifen in sich vereinen.

Seit Mitte 2007 setzt die NEWEMAG AG auf OpaccOne.

Überlegungen zum Projekt-Anstoss:

  • Ein Kontakt-Management mit Kunden zur Wahrnehmung und Realisierung von Chancen.
  • Mit dem Anbieten von Hilfestellungen die Kundenbindungen stärken.
  • Die Übernahme von Wartungs- und Instandhaltungs-Arbeiten, für die die Kunden keine eigenen Kapazitäten mehr halten wollen.

Für Opacc und OpaccOne entschieden:

  • Die Erprobtheit der Software.
  • Die professionelle Beratung in der Verkaufsphase und Referenzbesuche.
  • Die Integration mit MS Office.

Am 29. April 2010 war die Opacc UserGroup zu Gast bei der NEWEMAG AG in Rotkreuz. Paul Huwiler, Projektleiter und Partner von Opacc begrüsste die beiden Vertreter und Referenten der NEWEMAG AG, Pirmin Zehnder, CEO und Hanspeter Grüter, Leitung Kundendienst. Willkommen heissen konnte Paul Huwiler auch über 50 Firmenvertreterinnen und -Vertreter seitens der Opacc Kunden sowie auch zahlreiche Mitarbeitende von Opacc. Das Themenprogramm versprach Spannung und Erkenntnisse. Das wurde alles mehr als erfüllt und vermochte zu begeistern. Bei der NEWEMAG AG werden die Möglichkeiten von OpaccOne zur Unterstützung und Gestaltung der geschäftlichen Prozesse auf eine aktive aber auch umsichtige Weise genutzt. OpaccOne als Ressource und "Produktionsfaktor" ist spür- und erfahrbar.

Das Themen-Programm

  • Vorstellung NEWEMAG AG
  • OpaccOne Servicewesen

    • Ressourcenplanung (Grafisch)
    • Dispatching, (Integration MS Exchange)
    • Service-Einsatz (Verbuchung/Abrechnung)
  • Integration einer Schwester-Firma (Gemeinsame Datenhaltung)
  • OpaccOne DMAS, Praxisanwendungen
  • "Das Neueste aus der Softwareküche"

Die Teilnehmer folgten gespannt den Ausführungen der Herren Pirmin Zehnder und Hanspeter Grüter:

  • Zum Unternehmen NEWEMAG AG und dessen Märkte.
  • Zum Einsatz von OpaccOne mit Objektverwaltung, mit dem Rapportwesen im Service/Kundendienst, mit der Verbindung von Service/Kundendienst und der grafischen Ressourcen-Planung, mit der Verbindung der Ressourcen-Planung und MS Exchange.
  • Weiter zur schnellen ERP-mässigen Integration der Schwesterfirma mit "demselben Projekt-Team" und der gemeinsamen Führung von Adress- und Objektdaten und dem "Sharing" von Ersatzteilen.

Hinweis: Mehr zum Einsatz von OpaccOne bei der NEWEMAG AG erfahren Sie an dieser Stelle im Rahmen der kommenden Newsletter:

  • Service/Kundendienst mit OpaccOne: Dispatching mit dem Grafischen Ressourcen Management und MS Exchange.
  • OpaccOne: Mandantenübergreifender Einsatz von OpaccOne bei der NEWEMAG AG in Rotkreuz und der Schneider mc SA in Chavornay.

Die OpaccOne Anwendung DMAS (Dokument Management und Archivierungs-System) gibt es bereits knapp zwei Jahre. Sie wurde noch verfeinert und ausgebaut. Rolf B. Künzi, Product Manager und Partner bei Opacc, stellte DMAS in seinen wesentlichen Grundzügen und Einsatz-Möglichkeiten vor. Im Kern ist ein DMAS-Dokument eine Verwaltungseinheit für die elektronischen und die physischen Dokumente, quasi vorstellbar wie eine "Ordner-Mappe". Eine solche Ordner-Mappe ist das eigentliche DMAS-Dokument. Ein solches DMAS-Dokument kann bspw. nur aus einem einzigen E-Mail oder einer einzigen Auswertung aus OpaccOne bestehen. Ein DMAS-Dokument kann jedoch auch mehrere direkt oder indirekt generierte/importierte elektronische Dokumente aus OpaccOne, Word, Excel, Mail, oder eingescannte externe, in PDF-Form konvertierte, Dokumente beinhalten. Mehr zu OpaccOne DMAS>

Als Beispiel aus der Praxis präsentierte Rolf B. Künzi einen Service-Rapport, bei dessen Eröffnung die Identifikations-Nummer als Barcode dargestellt wird. Wird dieser nach der Bearbeitung im Feld mit den Angaben des Technikers vor Ort und der Kundenunterschrift eingescannt, so erfolgt dessen Zuordnung automatisch zum DMAS-Dokument.

Weitere Ausführungen von Rolf B. Künzi zu "Das Neueste aus der Software-Küche":

Was ist an Neuem in OpaccOne jetzt schon verfügbar? (14.00.00/02)

  • Neue Funktion Service/Kundendienst: "Position/en korrigieren" - BC 41101
  • OpaccOne SmartDocument: Neue Version 1.3
  • Enterprise Search: neu - Aufrufen unter "Extras"
  • Projekt-/Vertrags-Kalkulation: neu - eine einzige Ansicht - BC 11691 und 11696
  • Release Notes via Menu/Hilfe anzeigen
  • MIS: Neben Budgetierung auch neue Zu- und Abschläge und damit Verbunden auch neue Schnittmengen

Was ist ab Oktober 2010 an Neuem in OpaccOne zu erwarten? (14.10.00)

  • MIS: Tagesumsätze mit Tagesvergleich
  • Verkauf/Einkauf: Preise auf Zeitachse: Aktionen, Konditionen, Rabatte Sonderkonditionen/Zusätze
  • Verkauf: Packing Lists - neues BC

Da ist aber noch mehr...

Weitere Hinweise:

  • Für gewisse Unternehmen wird die für anfangs Januar 2011 geltende MWST-Steuersatzerhöhung jetzt schon ein Thema.
  • Zum Online Support: Dieser ist aktiv und wird weiter ausgebaut. Der Zugang erfolgt mit www.opacc.ch > Kunden > Login. Dazu braucht es die Kunden-Nummer und das Passwort.

Nach der Beantwortung letzter Fragen durch Rolf B. Künzi dankte Paul Huwiler Pirmin Zehnder, Hanspeter Grüter und Daniela Karnasch für diesen spannenden und erkenntnisreichen Anlass. Der hohe Nutzen und das weitgehende Rationalisierungs-Potential von OpaccOne liess sich am Beispiel des Einsatzes bei der NEWEMAG AG einmal mehr ganz konkret nachvollziehen. Es erfolgte ein Umzug nach Meierskappel zum Restaurant Breitfeld für einen Apéro mit Blick in die Weite und auf den Zugersee. Hier und beim darauf folgenden gemeinsamen Nachtessen wurde auch ganz Persönliches besprochen und ausgetauscht.

Nächster Opacc User Group Anlass: 18. November 2010 bei der Mikro + Repro AG in Baden-Dättwil.

Die User Group Anlässe dienen dem Erfahrungs-Austausch und der Kontaktpflege innerhalb der Opacc Kunden. Sehen, erkennen und "sich inspirieren lassen", wie es andere Unternehmen machen und lösen. Nach dem Motto "Von Opacc Kunden für Opacc Kunden". Berichten Sie bei einem der nächsten Anlässe über Ihre OpaccOne-Installation und deren Besonderheiten. Stellen Sie Ihr Unternehmen und die Haupttätigkeiten vor. Wir unterstützen Sie dabei und informieren darüber im Newsletter und auf der Opacc WebSite. Ihre Interessens-Bekundung nehmen Cris Wouters oder Urs Amrein gerne entgegen.