Events: 3. EarlyBird: Betriebsmodelle und CloudServices
OpaccCampus
Wahligenpark 1
6023 Rothenburg LU

3. EarlyBird: Betriebsmodelle und CloudServices

Donnerstag, 19. September 2019, 07:30 - 09:00 UhrOpaccCampus, Rothenburg

Wenn man heute von Clouds spricht, geht es in den meisten Fällen vermutlich nicht um das Wetter für die nächste Wanderung, sondern um die Datenwolke im Internet. Gemäss dem RightScale State of the Cloud Report 2019 von Flexera nutzen 94% der Befragten irgendeine Form der Cloud. Aber nur rund 3% davon greifen auf eine private Cloud zurück. Als private Cloud werden gemäss einer Definition von Microsoft Cloud-Computing-Dienste bezeichnet, die für ausgewählte Benutzer und nicht der allgemeinen Öffentlichkeit zur Verfügung stehen. Bei den CloudServices der Opacc handelt es sich um solch eine private Cloud. Was es damit auf sich hat, war Thema des dritten EarlyBird im OpaccCampus.

Reto Amann, Vertriebsberater der Opacc, begrüsste die anwesenden Kunden im Schulungsraum 5 im OpaccCampus mit einigen Facts über das Cloudcomputing. Klarheit über die Betriebsvarianten, den Aufbau des DataCenters der Opacc und welche Massnahmen getroffen wurden, um die höchstmögliche Sicherheit zu gewährleisten, schuf Reto Biotti, Plattform Manager der Opacc, während seiner Präsentation.

Um live zu zeigen, wie der OpaccCloudClient funktioniert, stellte sich Marc Notter, Informatik-Verantwortlicher bei der notterkran, zur Verfügung und startete direkt aus dem Schulungsraum seine OpaccERP Umgebung über die Cloud. Die notterkran hat im vergangenen Jahr ihre kompletten Opacc-Anwendungen erfolgreich ins DataCenter der Opacc migriert. Es folgte ein kurzes Interview mit Marc Notter, welches die anschliessenden und spannenden Gespräche zum Thema Cloudcomputing anregte. Mit Gipfeli und Birchermüesli gestärkt, verliessen die teilnehmenden Kunden gegen 09:00 Uhr den OpaccCampus.