Abonnemente integral managen

Abonnemente jeglicher Art

Der gemeinsame Nenner der Abonnements-Verwaltung stellt die wiederkehrende Verrechnung von Leistungen und/oder Lieferungen dar. Laufzeiten, Verrechnungsrhytmen und Verrechnungsgrundlagen sind dabei grenzenlos.

Beliebige Laufzeiten und Verrechnungsrhythmen Abonnemente haben in der Regel eine feste Laufzeit, welche sich im Einzelfall automatisch verlängert. Innerhalb dieser Laufzeit erfolgen regelmässige Verrechnungen. Der Rhythmus der Verrechnungen kann dabei beliebig sein: monatlich, mehrmonatlich, jährlich, einmalig prorata Verrechnungen sind standarmässig möglich. Die einzelnen Verrechnungsläufe können weitgehend automatisiert werden. 

Beliebige Verrechnungsgrundlage

Für die Ermittlung der zu verrechnenten Positonen und Beträge kommen alle erdenklichen Verfahren in Frage. Hier die am häufigsten verwendeten:

  • Feste Grundlagen: Hier kann der Betrag, der für eine Periode verrechnet wird, bereits im voraus fixiert werden.  
  • Variable Grundlagen: Diese können kombiniert mit festen Grundlagen oder alleine verwendet werden. Als variable Grundlagen kommen beispielsweise installierte Basen, Nutzung (Klikks, Verbrauchsmaterial, etc.) oder extern ermittelte Nutzungszahlen, beispielsweise aus technischen Subsystemen, in Frage.
  • Spezialitäten: Dazu gehört auch die rückwirkende Anpassung früherer Verrechnungen wie sie beispielsweise bei Mindest- oder Maximal-Beträgen und oder –Volumen vorkommt. 

Nachkalkulation optional

Wo Abonnemente können über die Vertrags-Kalkulation automatisch nachkalkuliert werden. Dabei wer-den die Kosten (effektiv erbrachte Leistungen, Materialverbrauch, Spesen, etc.) den Erträgen und Deckungsbeiträgen gegenübergestellt. 

Erfolgreich im Einsatz bei: