07. November 2019

Friendly Work Space Auszeichnung

Eine lohnende Strategie für motivierte Mitarbeitende

Fortschrittliche und gesunde Arbeitsbedingungen zahlen sich aus - für Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Das ist ein Grund dafür, dass beim Softwarehersteller Opacc systematisches Gesundheitsmanagement betrieben wird. Dafür wurde dem Unternehmen mit der erneuten Verleihung des Labels “Friendly Work Space“ der Gesundheitsförderung Schweiz erneut ausgezeichnet.

Die Qualitätsvorgaben der Zertifizierung helfen den beteiligten Unternehmen, die vielen Faktoren, welche die Gesundheit der Mitarbeiter am Arbeitsplatz beeinflussen, zu erkennen und ein systematisches Gesundheitsmanagement zu betreiben um stressbedingte Krankheiten und Burn-outs zu verhindern.

Bei der Opacc gehören fortschrittliche Arbeitsbedingungen zur Unternehmens-DNA, und der “Friendly Work Space“ hat einen hohen Stellenwert. Die Folge: Es werden weniger Krankheitstage gemeldet, es gibt weniger Fluktuationen, und die Mitarbeiter sind produktiver. Diese Effekte sind finanziell nicht zu unterschätzen. Die Job-Stress-Index-Studie der Gesundheitsförderung Schweiz hat ausgerechnet, dass Stress und Überbelastung am Arbeitsplatz die Arbeitgeber jährlich rund CHF 6.5 Milliarden Franken kosten.

CEO Beat Bussmann hält fest, dass die Attraktivität der Arbeitsplätze in seinem Unternehmen schon immer bedeutend gewesen sei: “Wenn unsere Mitarbeiter motiviert und gesund sind, nützt das nicht nur ihnen, sondern auch unseren Kunden und unserem Unternehmen“, sagt er, dessen Unternehmen in den letzten Jahren viele neue Stellen für qualifizierte Spezialisten geschaffen und erst kürzlich einen sehr modernen mitarbeiterfreundlichen Neubau in Rothenburg bezogen hat. Regina Gripenberg, bei Opacc für die Finanzen und das Personal zuständig, weiss, dass es das “Friendly Work Space Label“ leichter macht, neue Mitarbeiter zu rekrutieren. „In der IT-Branche kann die immer aufwendigere Rekrutierung von Talenten das Wachstum bremsen. Deshalb sind unsere Investitionen in die Zufriedenheit der Mitarbeitenden der Kern einer langfristigen Strategie“, betont sie. Opacc hat mit einer Top-Bewertung von 4.38 von 5 möglichen Punkten die 2te ReZertifizierung bestanden und trägt und lebt dieses Qualitätssiegel seit 2013, damals als erstes zertifiziertes IT-Unternehmen.