07. Dezember 2017

Opacc zählt zu den Top-Arbeitgebern des Mittelstandes im DACH-Raum

Top Ranking im Focus Business

Ein äusserst erfolgreiches und erfreuliches Ergebnis für den Luzerner Software-Hersteller: Opacc gehört zu den Top-10 der 1'300 gelisteten Arbeitgeber im deutschsprachigen Raum. Das zeigt eine Studie, die das deutsche Wirtschaftsmagazin Focus Business in Zusammenarbeit mit der Bewertungsplattform kununu.com durchgeführt hat. 

Rund 13‘000 Datensätze mit mehr als 324‘000 Arbeitgeber-Urteilen wurden für diese Auswertung herangezogen. Focus Business und Media Market Insights (MMI) berücksichtigten für die Analyse mittelständische Unternehmen mit mindestens elf und maximal 500 Mitarbeitenden in der gesamten DACH-Region. Die endgültige Platzierung in der Bestenliste ergab ein Punktewert, bestehend aus dem Bewertungsdurchschnitt, der Anzahl Bewertungen auf kununu und der Anzahl Mitarbeitenden. Opacc belegt in der Gesamtliste den 8. Platz und im Branchen-Ranking (ICT) den 5. Platz.

Natalie Schürmann, zuständig für die Personalakquisition bei Opacc: «Die hervorragende Bewertung freut uns alle und belohnt unseren langjährigen, konsequenten Effort im Bereich der Mitarbeiterförderung.»

Eine familiäre Firmenkultur und fortschrittliche Arbeitsbedingungen gehören zu den Erfolgsrezepten des erfolgreichen Software-Herstellers. Zur Qualitätsstrategie des Unternehmens gehört nicht zuletzt eine langfristige Auslegung der Arbeitsverhältnisse.

Fachkräftemangel als Dauerthema

Der Softwarehersteller in Kriens/Luzern baut auf bald 30 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Implementierung von Business Software. Im 2017 wurden 17 neue, top-qualifizierte Spezialisten eingestellt. Trotzdem sind derzeit weitere Stellen noch nicht besetzt. Die immer aufwendigere Rekrutierung von Talenten hemmt das Unternehmen, noch schneller zu wachsen.