27. Juni 2018

Support-Briefing bei Solis of Switzerland AG

An einem schönen Dienstagmorgen, 5. Juni 2018, fand das Support-Briefing bei der Solis of Switzerland AG statt. Drei Mitarbeitende der Opacc machten sich auf den Weg nach Glattbrugg ZH, um die Solis über den Support der Opacc zu informieren.

Die Opacc Software AG führt bei allen Neukunden ein Support-Briefing durch. Dort geht es darum, den Kunden etwas besser kennenzulernen und ihm einige Informationen über den Support zu geben. Vom Opacc-Team nehmen jeweils Christian Kunz (Abteilungsleiter Support), ein Support-Mitarbeiter und der zuständige Projektleiter teil. Unsere Auszubildende Tanja Neckermann durfte Christian Kunz und Melanie Markstahler (Projektleiterin) ans Support-Briefing begleiten.

Die Firma Solis wurde im Jahre 1908 ins Leben gerufen. Sie wurde von dem Forscher Dr. W. Schaufelberger gegründet, nachdem er ein spezielles Heizkissen gegen seine Rheumaschmerzen entwickelte und dies verkaufen wollte. Anfangs der 30er Jahre haben sie mit der Produktion und dem Verkauf von Föhnen begonnen, wobei sie hier eine der ersten Föhnverkäufer war. Ein interessanter, geschichtlicher Fakt ist die Entstehung des Standortes im Tessin. Während des 2. Weltkrieges wollte der Bundesrat alle wirtschaftlichen Gebiete der Schweiz stärken. Daher hat man eine zweite Produktionsstätte im Tessin gegründet (seine Haare zu trocknen bevor man in den Krieg zog war demnach für die Schweizer sehr wichtig...). Bis heute werden die Haartrockner von Solis im Tessin, Mendrisio produziert. In den 70er Jahren wurde die Firma dann nach Deutschland verkauft, wo sie fast zu Grunde ging. Glücklicherweise kaufte Willy A. Nauer die Firma dann anfangs 80er Jahre zurück in die Schweiz. Vor zwei Jahren hat ein Generationenwechsel stattgefunden und der Sohn, Thomas Nauer ist nun CEO von der Solis of Switzerland AG.

Solis ist weltweit bekannt und hat das Ziel, noch mehr ins Ausland zu exportieren. Solis ist mit eigenen Vertriebsniederlassungen in folgenden Ländern vertreten: Holland, Belgien, Luxembourg, Deutschland, China und Japan.

Nach dem Meeting wurden wir noch herumgeführt und durften uns etwas im Shop umsehen. Dort hat Christian dann auch gleich noch einen Tischgrill der Solis gekauft. Der Tag war also für die Solis, wie für uns, ein voller Erfolg!

Autorin: Tanja Neckermann, Auszubildende bei Opacc