Mit Opacc haben wir den Schritt in die digitale Zukunft geschafft

Die kiener + wittlin ag ist ein Traditionsunternehmen in den Bereichen Stahl/Metalle, Befestigungstechnik und Werkzeuge. Über eine zentrale Logistik und acht lokalen Verkaufspunkten werden Kunden in der ganzen Schweiz bedient.

kiener + wittlin ag

kiener + wittlin ag

Waldeckweg
3053 Münchenbuchsee
www.kiener-wittlin.ch
Opacc Anwendungen im Einsatz
Kunde seit
November 2004
Branche/n
Baubedarf, Maschinen/Anlagen/Apparate, Stahl/Stahlbau, Werkzeuge
Mitarbeitende
100 – 249
Kundenbeziehung
B2B
Referenztyp
10+ Jahre bei Opacc

Ein breites Sortiment mit rund 100'000 Produkten, abgestimmt auf die Kundenbedürfnisse

Dank acht Verkaufspunkten in der gesamten Schweiz, ist kiener + wittlin regional einer der führenden Anbieter im Bereich Stahl / Metalle, Befestigungstechnik, Werkzeuge und ERREX Regalsysteme.

Über 10'000 Tonnen Stahl und Metall sind zentral an Lager. Das Sortiment reicht von Blechen, Profilen, Röhren, Träger in über 17'000 Abmessungen bis hin zu Spezialprodukten, wie beispielsweise Wasserspulen.

Mit über 70'000 Produkten im Bereich der Befestigungstechnik, davon mehr als 40'000 lagerhaltig, kann fast jeder Wunsch erfüllt werden.

Ergänzend erleichtern die 7'500 Werkzeuge für den professionellen Einsatz, den Arbeitsalltag von Handwerkern.

Opacc ERP ist das tragfähige Fundament

Das breite und tiefe Sortiment von kiener + wittlin stellt hohe Anforderungen an das ERP. Die Produkte sind unterschiedlich spezifiziert und stellen aufgrund von Gewicht und Format höchste Anforderungen an die eigentliche Logistik. Hinzu kommen die spezifischen Anforderungen des Bauzulieferers und des Stahlhändlers sowie die Steuerung von Zukauf- und Streckengeschäften wie auch die auftragsbezogene Konfektion in der eigenen Werkstatt.

Bei über 1'000 Aufträgen pro Tag müssen alle spezifischen Anforderungen perfekt abgebildet sein. Nur so ist ein reibungsloser und kosteneffizienter Ablauf sichergestellt.

Die Einführung von Opacc ERP hat dieses Ziel erreicht. Seither sind nicht nur die Anforderungen gestiegen, sondern auch die technischen Möglichkeiten. Dank der Update-Garantie konnte das ERP-System absolut problemlos aktualisiert und die neuen Möglichkeiten bei der laufenden Optimierung der Geschäftsprozesse genutzt werden. Dies im Kleinen ebenso wie im Grossen.

Luca Nicolussi

Luca Nicolussi

Projektleiter ERP
Umsetzung
2004

Aufbau des Online-Geschäfts

Das Online-Geschäft umfasst heute immer mehr Sortimentsteile. Mit der Einführung des Enterprise Shops reagierte kiener + wittlin auf diese Entwicklung. Da der Opacc Enterprise Shop wie Opacc ERP auf Opacc OXAS basiert, standen logischerweise alle Produkt- und Kundendaten auch online zur Verfügung. Die grösste Herausforderung beim Einstieg in das Online-Geschäft – die Pflege der Produktdaten – war somit schon von Beginn weg gemeistert.

Die Online-Kunden schätzen, dass sie auch über andere Verkaufskanäle platzierte Aufträge sehen, für Warenkörbe im Shop die gleichen Preise und Rabatte wie über die anderen Kanäle gelten und sie für Warenkörbe interne Autorisierungsprozesse verwenden können. Da viele Kunden in der Produktion auf Kanban-Prozesse setzen, können die Warenkörbe auch mit Scanning gefüllt werden.

Stephan Helfenstein

Stephan Helfenstein

Digital Marketing Berater
Umsetzung
2014
Quick Links

Neues Logistik-Zentrum mit durchgängigem Warehouse-Management

Mit der Projektierung der zusätzlichen Logistikhalle mit über 30'000 m3, 3'000 Palettenplätzen, einem automatischen Kleinteile-Lager mit 20'000 Boxenplätzen und zwei grossen Lagerliften für Langgut-Artikel war auch klar, dass dies der richtige Zeitpunkt für die Einführung des Opacc Warehouse-Management ist. Die einzelnen Lager- und Boxenplätze sind nun integral verwaltet und die Prozesse für Ein-, Aus- und Umlagerung sind optimiert und automatisiert.

Das Opacc Warehouse-Management übernimmt zudem die vollständige Steuerung des automatischen Kleinteile-Lagers von Stöcklin und der Lagerlifte von Lista. Sie sind nahtlos und servicebasiert in Opacc OXAS und Opacc ERP integriert. Es sind keine Schnittstellen oder Drittanwendungen im Einsatz. Die Bedienung erfolgt direkt über die Mobile Warehouse Anwendung von Opacc. Die gesamte Funktionalität ist im garantiert release-fähigen Standard von Opacc abgedeckt.

kiener + wittlin setzt damit auch in der Logistik neue Massstäbe.

Luca Nicolussi

Luca Nicolussi

Projektleiter ERP
Umsetzung
2020

Features im Einsatz bei diesem Kunden

Die Opacc Plattform und Anwendungen bieten umfassende Features, deren Nutzung von den individuellen Anforderungen abhängt. Hier sind die folgenden Features tagtäglich im Einsatz:

Mit dem Warehouse-Management steuern Sie Prozesse bis zur physischen Transaktion. Sie und Ihre Business Partner wissen jederzeit, wo eine Auftragsposition bearbeitet wird.

Ihr Unternehmen erreicht eine unschlagbare Agilität bei der Optimierung der Prozesse und der Bedienung der Business Partner.

Mehrere Lieferungen und Leistungen lassen sich gemeinsam verrechnen. Dazu stehen Ihnen umfangreiche Möglichkeiten zur Verfügung.

Von den Verkaufschancen über Angebote, Lieferungen und Verrechnungen bis zur Nachkalkulation bleiben Sie stets auf der Höhe der Aufgaben.

Sicherheit gleichzeitig für Ihre Kunden und Ihr Unternehmen. Durch vorausschauende Abstimmung gewünschter Mengen und Termine für ausgewählte Produkte.